"dis & mis - für immer"

Das jüngste Projekt stellt sich vor…..

 

Alles begann im Oktober 2022 als wir mitten in den Vorbereitungen für den Stand am Weihnachtsmarkt 2022 in Baar waren. Viele Frauen haben für uns gehäkelt, gestrickt und genäht damit wir die tollen Sachen verkaufen konnten. Eine Frau die sehr aktiv gehäkelt und promotet hat für unseren Verein, kam fragte an, ob sie ein Sorgenmampferli kaufen dürfe. Als wir genauer nachfragten erklärte sie uns:

„Ich habe aktuell ein 9-jähriges Mädchen in meiner Klasse, deren Vater ist an Pankreaskrebs erkrankt. Ich möchte ihr helfen und dachte vielleicht kann ihr ein Monsterli von euch helfen?“

Für uns war klar, wir werden sofort ein Päckchen bereitstellen und dies am nächsten Tag versenden.

„dis & mis – für immer“ war geboren
 

Wir setzten uns also hin und machten uns Gedanken um das gerade eben Passierte und fällten einen Entscheid. Das muss weiter gehen!

Durch das Teilen dieser Geschichte wurden nun ähnliche Schicksale an uns getragen und wir entschieden uns, dass wir dies mit einem offiziellen Partner, der sich mit palliativ Pflege auskennt, durchführen wollen. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden bereits knapp 10 Pakete verschickt.

Bei dem Projekt «dis & mis – für immer» handelt es sich um ein Geschenk, welches von uns an Familien verschickt wird, die von unheilbaren, lebensbedrohlichen oder terminalen Krankheiten betroffen sind und sich bereits in palliativer Betreuung befinden.

Der Kontakt zu den Familien wird mit einem Flyer über die palliativ PflegerInnen hergestellt. So kann der Daten-schutz gewährleistet werden.
Zudem soll ein Team von mehreren «Geschenke-Engeln» aufgebaut werden, damit wir den Dienst 365 Tage anbieten können.

Wir bieten auch an (je nach Kapazität) bei den Familien vorbeizugehen und die Anhänger zu basteln. Es bringt eine Abwechslung in die Familien und ist eine kurze Beschäftigung, welche nicht so anstrengend ist.

Zum Schutz der Familien machen wir keine Fotos von den Eltern und vorallem nicht von den Kindern. Sollte uns dies einmal angeboten werden, werden wir erst darüber diskutieren.

Bei der Zusammenstellung des Geschenkes haben wir uns folgende Gedanken gemacht:

Der Engel soll das Kind beschützen. Ihm Halt geben und positive Gedanken kreieren.
Je nachdem wie die Familie mit dem Kind kommuniziert, kann es helfen bei der Idee, dass man als Engel die Erde verlässt, den Prozess begreiflich zu machen. Etwas was greifbar gemacht wird ist einfach zu verstehen.

      · Der Engel soll das Kind beschützen. Ihm Halt geben und positive Gedanken kreieren. Je nachdem wie die                Familie mit dem Kind kommuniziert, kann es helfen bei der Idee, dass man als Engel die Erde verlässt, den               Prozess begreiflich zu machen. Etwas was greifbar gemacht wird ist einfacher zu verstehen.

      · Der Sorgenmampfer soll die Trauerarbeit unterstützen in dem das Kind, und allenfalls auch die Geschwister,            seine Sorgen mit dem Monster teilt. Vor dem ins Bett gehen, kann es mittels einer kleinen Notiz, die es in den          Mund steckt und den Reisverschluss zieht, seine Ängste und Sorgen teilen. Am Morgen ist der Zettel weg                 durch das er von den Eltern entfernt wurde. Damit soll es dem Kind Ballast abnehmen und den Eltern                        allenfalls einen Zugang zu dessen Gefühlswelt geben. Ein kleiner Brief wie man das Monsterli benutzt, wird               mitgeschickt.

       · Die Schlüsselanhänger sind identisch, mit dem Gedanken, dass die Familie im hier und jetzt und für immer             verbunden sind. Wir versuchen so die ganze Familie in den Trauerprozess miteinzubeziehen. Auch da taucht           wieder der beschützende Engel auf. Die Regenbogenperlen sind bewusst gewählt, da so der Gang über die               Regenbogenbrücke visualisiert werden kann.

Uns ist Respekt, Anonymität, Feingefühl und ganz viel Liebe wichtig. Sei es im Umgang mit den Familien oder beim Basteln und Nähen von zu Hause aus.

Wir sind immer sehr froh um Unterstützung. Kannst du eine oder mehrere der untenstehenden Fragen mit einem klaren „JA“ beantworten. Dann melde dich doch unverbindlich bei uns. 

  •  Liebst du es zu nähen und hast genug Zeit um ab und an einen Auftrag anzunehmen?
  • Wolltest du schon immer mal etwas Gutes tun und wusstest nicht wie, und willst uns ehrenamtlich bei dem Projekt helfen?
  • Ist deine Zeit rar, möchtest uns aber finanziell unter die Arme greifen? Dann klicke auf der Hauptseite auf „Spenden“! Du bekommst so alle nötigen Informationen.
  • Hast du eine gute Idee und willst Partner werden?

Das sind alles Gründe um dich umgehend bei uns zu melden. Benutze dazu das Kontaktformular und schreibe uns eine kurze Nachricht.

Willst du mehr wissen wie wir mit unsere Osteraktion Spenden generieren wollen? Dann überzeug dich selbst von dieser Idee und klicke via Button auf unsere Aktion 2023.

Wir freuen uns auf dich!

Home

Kontakt

ZentralSCHWeiz Hilft

Lättichstrasse 9

6340 Baar

info@zentralschweizhilft.ch

Copyright © 2022. All Rights Reserved